Skip to main content
katholisch
politisch
aktiv

Pressebereich

Kirche trifft Politik: Dekanatsversammlung 2018 des BDKJ Ludwigshafen

23. November 2018

Eine abwechslungsreiche Jahreshauptversammlung erlebte der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Dekanat Ludwigshafen. Die Dekanatsversammlung 2018 fand am Montag, den 22. Oktober in der katholischen Jugendkirche LUMEN statt; sie gipfelte in der Einrichtung eines Arbeitskreises, der sich Gedanken hinsichtlich der Anschaffung eines Kleinbusses machen soll. Damit sollen mittelfristig die Jugendgruppen in Ludwigshafen und um Ludwigshafen herum noch mobiler gemacht werden. Im Rahmen ihres Vorstandsberichtes präsentierten Sara Gronbach (Oppau) und Philipp Kapp (Niederfeld) den 14 stimmberechtigten Vertreterinnen und Vertretern der Jugendverbände und Kirchengemeinden einen weitgespannten Überblick über ihre Tätigkeiten. Deutlich wurde dabei, dass der Ludwigshafener BDKJ-Vorstand in unterschiedlichsten Gremien – wie dem Stadtjugendring, der diözesanen Konferenz der Dekanatsverbände und dem Dekanatsrat – im Auftrag der Jugendverbände politische Außenvertretung betreibt. Derzeit sind in Ludwigshafen mit der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg, der Jungen Kirche, der Katholischen Jungen Gemeinde und der Kolpingjugend vier katholische Jugendverbände aktiv. Sie arbeiten in neun ehrenamtlich betriebenen Stadtteilgruppen. Ein weiterer Beschluss der Versammlung ließ den Höchstsatz im Hinblick auf die sogenannten Investitionszuschüsse purzeln. Der BDKJ Ludwigshafen unterstützt mit diesen Zuschüssen alljährlich die Mitgliedsverbände und Gemeinden. Bislang konnte jede Gruppe im Zuge eigener Anschaffungen und Renovierungsarbeiten auf 500 Euro hoffen, zukünftig ist laut einstimmigem Beschluss der Versammlung eine noch umfassendere Finanzspritze möglich.